Grußwort

Seit jeher ist das Lachen eines der elementarsten Bedürfnisse der Menschheit. Es befreit vom Krampf des Alltags und des Lebens, es berauscht, es geht zu Herzen und regt zu neuen Gedanken an.

 

Schon in der Antike weiß Platon von der Essentialität des Lachens zu berichten. Als die Götter das Leiden des Menschengeschlechts nicht mehr ertragen konnten, schenkten sie ihm die Freudenfeste.

 

Ganz der Heiterkeit verschrieben, ist auch unser Programm, das insbesondere kleinen Werken des heiteren Musiktheaters gewidmet ist. Neben populären Namen wie Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart oder Jacques Offenbach begegnen uns auch einige hierzulande gänzlich unbekannte wie Frédéric Barbier oder Robert Planquette. Einige Ihrer Werke präsentieren wir Ihnen in deutschen Erstaufführungen - vergnügliche Operetten in einem Akt, die durch bekannte Titel wie Bachs "Kaffee-Kantate" oder Mozarts "Bastien und Bastienne", als quasi Urahnen der Gattung Operette, ergänzt werden. Mit Carl Reineckes Märchenoper "Glückskind und Pechvogel" halten wir ein attraktives Angebot für unsere jüngsten Zuschauer und deren Familien bereit.

 

Insgesamt stehen in diesem Sommer 8 verschiedene Inszenierungen auf dem Programm. Dafür verwandelt sich das Bachhaus eine ganze Woche lang in eine Theaterbühne.

 

Dank großzügiger Unterstützung durch die Gemeinde Friedewald können einige unserer Inszenierungen auch open air in der dortigen Wasserburg gezeigt werden.

 

Damit sind die Hersfelder Opernfestspiele erstmals in ihrer 36-jährigen Geschichte nicht ausschließlich auf die Stadt Bad Hersfeld ausgerichtet. Wir hoffen, daß Sie uns auf dieser spannenden Entdeckungreise begleiten werden und fröhliche Theaterabende genießen können.

 

Daniel Hirschel, Michael Stolle, Hugo Wieg

(Künstlerische Leitung)